Qimonda Holding B.V.

Verfahrensdaten

Firma Qimonda Holding B.V.
Gericht Amtsgericht München / AZ 1542 IE 1012/09
Sitz / Bundesland Rotterdam / Niederlande
Eröffnungsdatum 30.07.2009
Insolvenzverwalter Dr. jur. Michael Jaffé
Verfahrensstatus laufendes Verfahren
Mitarbeiter keine Arbeitnhehmer


Verfahrensbeschreibung

Die Qimonda Holding B.V., vormals firmierend als Infineon Technologies Central B.V., ist eine niederländische Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Rotterdam, Niederlande. Bereits mit Beginn der Krise des Qimonda-Konzerns und nach dem Insolvenzantrag der Qimonda AG übte die Qimonda Holding B.V. ihre Tätigkeit nahezu ausschließlich vom Sitz der Konzernmutter in München aus.

Sie ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Qimonda AG und betreibt kein eigenes operatives Geschäft, sondern fungiert innerhalb des Qimonda-Konzerns als Zwischenholding, bei der die meisten ausländischen Aktivitäten des Qimonda-Konzerns gebündelt sind. Die Qimonda Holding B.V. unterhält insgesamt 23 direkte oder indirekte Beteiligungen an Gesellschaften mit Sitz im europäischen und außereuropäischen Ausland, insbesondere in Asien.

Die zu entfaltenden Tätigkeiten und zu ergreifenden Maßnahmen standen daher maßgeblich im Zusammenhang mit diesen Beteiligungen. So waren zunächst tatsächlich und rechtlich äußerst vielschichtige Sachverhalte aufzuarbeiten, die sämtliche Bezüge zu verschiedensten ausländischen Rechtsordnungen aufwiesen. Besondere Schwierigkeiten ergaben sich auch dadurch, dass die weltweit tätigen Tochtergesellschaften vom Geschäftsbetrieb des Qimonda-Konzerns in verschiedener Weise abhängig sind. Der Zusammenbruch des Konzerns in Folge des Insolvenzantrags der Konzernmutter, der Qimonda AG, führte naturgemäß auch zur Auflösungserscheinungen im Bereich der internationalen Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Im weiteren Verfahrensverlauf erfolgt die hochkomplexe Verwertung der diversen Tochtergesellschaften in verschiedenen ausländischen, vornehmlich außereuropäischen Staaten, soweit diese nicht ebenfalls in einem Insolvenzverfahren verhaftet sind.