ROBA Rohr + Anlagenbau

Verfahrensdaten

Firma ROBA Rohr + Anlagenbau
Gericht Amtsgericht Aschaffenburg / AZ 654 IN 445 / 14
Sitz / Bundesland Obernburg / Bayern
Eröffnungsdatum 01.11.2014
Insolvenzverwalter Stefan Waldherr
Verfahrensstatus laufendes Verfahren
Mitarbeiter 36


Verfahrensbeschreibung

Bei der ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH handelt es sich um ein im Jahr 1989 in Hattersheim gegründetes Unternehmen.

Die ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH ist in der Projektierung, Planung, Fertigung und Montage von Rohrleitungssystemen für Kraftwerks- und Industrieanlagen tätig. Sie liefert Rohrleitungen aus unterschiedlichen Werkstoffen, Rohre, Formstücke, Flansche, Schrauben, Bolzen und Dichtungen für verschiedene Projekte weltweit. Die Rohrleitungsteile werden in Obernburg / Bayern gemäß den Kundenanforderungen vorgefertigt.

Die Leistungen der Schuldnerin reichen dabei von dem Vorrichten und Schweißen über die Prozessstufen Wärmenachbehandlung, zerstörungsfreie Prüfung, Reinigung, Beizen, Sandstrahlen, Korrosionsschutz, Grundierung, Anstrich, Gummierung, bis hin zur Kennzeichnung und Verpackung.

Ferner ist die ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH im Rahmen der Koordination von Montageprojekten und Supervision tätig.

Die ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH verfügt über zahlreiche technische Zertifizierungen gemäß den geltenden technischen Normen.

Technisch ist sie in der Lage, alle gängigen Bereiche des Rohrleitungsbaus abzudecken.

Die ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH beantragte am 25.08.2014 beim Amtsgericht Aschaffenburg / Insolvenzgericht die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen. Dieser Antrag war verbunden mit einem Antrag auf Anordnung der Eigenverwaltung gem. §§ 270 Abs. 1 S. 1, 270 a Abs. 1 InsO.

Mit Beschluss des Amtsgerichts Aschaffenburg / Insolvenzgericht vom 26.08.2014 wurde die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Gleichzeitig wurde Herr Rechtsanwalt Stefan Waldherr zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens erfolgte sodann durch Beschluss des Amtsgerichts Aschaffenburg / Insolvenzgericht vom 03.11.2014 mit Wirkung zum 01.11.2014.

Der Geschäftsbetrieb der ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH wurde im Insolvenzantragsverfahren, aber auch darüber hinaus vollumfänglich aufrecht erhalten und fortgeführt.

Ende des Jahres 2014 kam es sodann zu einer übertragenden Sanierung des Geschäftsbetriebs der ROBA Rohr + Anlagenbau GmbH im Wege eines asset deals.

Durch diese Sanierungslösung konnten alle von der Insolvenz betroffenen Arbeitsplätze erhalten werden. Zwischenzeitlich ist die Abwicklung des Insolvenzverfahrens im Rahmen der Eigenverwaltung bereits weit fortgeschritten. Nach derzeitigem Stand der Dinge können die betroffenen Insolvenzgläubiger mit einer nicht unerheblichen Quote rechnen.