Bestplatzierung im JUVE-Handbuch 2018/2019 Wirtschaftskanzleien

Die Kanzlei Jaffé Rechtsanwälte Insolvenzverwalter wird im JUVE Handbuch für Wirtschaftskanzleien 2018 I 2019 in der Rubrik Insolvenzverwaltung / Sachwaltung zur TOP Auswahl gezählt und erlangt die höchstmögliche Bewertungsstufe:

Bewertung: Mit Großverfahren wie dem der skandalträchtigen P+R-Container-Gesellschaften punktet die renommierte Kanzlei, steht jedoch auch vor großen Herausforderungen: Bei P+R hatten über 54.000 Anleger rund €3,5 Mrd. in versch. Unternehmen investiert, bis Ende April mussten insgesamt fünf P+R-Gesellschaften Insolvenz anmelden. Der Umgang mit den Geldgebern wird zur Schlüsselfrage des Verfahrens. Ein weiteres großes Projekt ist die Kirch-Media-Insolvenz, die nach rund 16 Jahren kurz vor ihrem Abschluss steht: Gläubiger haben bislang rund €1,8 Mrd an Auszahlungen erhalten (Quote: 35%), weitere sollen folgen. Eine vollständige Befriedigung der 740 Gläubiger erreichte Jaffé bereits im Verfahren Petroplus Raffinerie Ingolstadt und schloss damit das Verfahren ab. Jaffé war stets auf Regelinsolvenzverfahren fokussiert und will das auch beibehalten. Zwar sollen auch andere Insolvenzstandorte wie z.B. Köln neben München stärker in den Fokus rücken, doch interessant u. vielversprechend ist die Aufnahme des viel bestellten Insolvenzverwalters Liebig eben in München – es ist das erste Mal seit Jahren, dass ein Quereinsteiger bei Jaffé landet. Solche Zugänge stärken die Zukunftsperspektive.

 

Stärken: Komplexe Insolvenzverfahren; Prozessführung.

 

Oft empfohlen: Dr. Michael Jaffé („sehr erfahren u. durchsetzungsstark“, Wettbewerber)

 

Schwerpunkte: Bestellungen als Insolvenzver- bzw. Sachwalter insbesondere in Bayern, NRW, Hessen, Thüringen und Baden-Württemberg. Eigenständiger Zweig für Insolvenzrecht, insbes. Anfechtungs- u. Prozessthemen, in der Jaffé LLP.

 

Insolvenzverwaltung: P+R Container (5 Gesellschaften); Dero Bank; Phoenix Solar (München); Deutsche Touring Gesellschaft (Frankfurt); Gebr. Fink (Ingolstadt). Sachwaltung: Wefers Gebäudetechnik (Köln); Aoeve Bürgerenergie (Amberg).

Datum 01.01.2019