Nachfolgelösung für Linienverkehr von DeinBus in Friedberg und Langenselbold gefunden

Rechtsanwalt Miguel Grosser

Insolvenzverwalter DeinBus Verkehrs-GmbH, Offenbach

 

Nachfolgelösung für Linienverkehr von DeinBus in Friedberg und Langenselbold gefunden

Teilbetriebe und Arbeitsplätze gerettet

Regionale Partner übernehmen Buslinien

 

Offenbach/Frankfurt am Main, 23. Dezember 2019. Die Teilbetriebe der   DeinBus Verkehrs-GmbH im hessischen Friedberg und in Langenselbold sowie die Arbeitsplätze dort sind gerettet. Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Miguel Grosser von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter konnte nun mit Unterstützung von regionalen Partnern und Zustimmung der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) auch für den Linienverkehr im Wetteraukreis eine Nachfolgelösung finden.

Für die rund 20 Busfahrer von DeinBus in Friedberg hatte Grosser damit bei der Betriebsversammlung am Sonntag noch vor Weihnachten gute Nachrichten: Sie werden ihre Arbeitsplätze behalten, der Linienverkehr von DeinBus im Wetterau- Kreis wird zum Jahreswechsel von Stroh Bus übernommen. Die 1949 gegründete Stroh Bus-Verkehrs GmbH ist insbesondere als Anbieter im öffentlichen Personennahverkehr in Hessen renommiert.

„Wir haben nun mit Unterstützung der VGO eine Lösung gefunden, die einen nahtlosen Übergang der Verkehre sicherstellt. Stroh Bus übernimmt zum Jahreswechsel nicht nur die Busse und das betriebsnotwendige Vermögen von der DeinBus Verkehrs GmbH in Friedberg, sondern auch die Busfahrer, die weiter auf ihren Linien fahren werden. Das heißt auch für die Fahrgäste, dass sie sich nicht umstellen müssen. Es wird keine Einschränkungen oder Veränderungen im Linien- bzw. Schulbusverkehr geben“, so Grosser bei der Betriebsversammlung. Auch die Kooperation mit dem Busunternehmen Ohly-Weber als Subunternehmer und lokaler Partner werde fortgesetzt.

Bereits im Oktober hatte Insolvenzverwalter Miguel Grosser auch für die von DeinBus in und um Langenselbold bedienten Linien eine Nachfolgelösung gefunden. Auch hier übernahm ein regionaler Partner die Verkehre, so dass eine reibungslose Übernahme ohne Nachteile für die Fahrgäste sichergestellt werden konnte.

 

Grosser war vom Amtsgericht Offenbach als Insolvenzverwalter für die DeinBus Verkehrs GmbH bestellt worden und hatte deren Geschäftsbetrieb seit dem am 12. August 2019 gestellten Insolvenzantrag fortgeführt. Mit dem Abschluss der Übernahme und der Übertragung des operativen Geschäfts auf andere Unternehmen geht die Gesellschaft selbst in die Abwicklung. Deshalb wird auch die bisherige Zentrale in Offenbach geschlossen. Dort waren zuletzt noch 6 Mitarbeiter beschäftigt.

Die DeinBus Verkehrs GmbH war durch die Insolvenz eines Partnerunternehmens, mit dem zusammen Buslinien im Hunsrück bedient wurden, selbst in eine Schieflage geraten. Das Unternehmen hatte sich in den vergangenen Jahren zunehmend als Verkehrsdienstleistungsunternehmen im ÖPNV positioniert.

Nicht Teil des Insolvenzverfahrens sind die Marke DeinBus sowie die Vermittlung von Fernbusreisen über ein eigenes Portal unter dieser Marke.

 

 

Weitere Informationen:

Miguel Grosser ist Fachanwalt für Arbeitsrecht sowie Insolvenzrecht, seit 1999 in der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter und seit 2002 als Insolvenzverwalter tätig. Zu seinen bekanntesten Insolvenzverfahren zählt neben DyStar die erfolgreiche übertragende Sanierung der Deutsche Touring GmbH, des traditionsreichsten Fernbusreiseunternehmen Deutschlands. Darüber hinaus wird er von den Amtsgerichten Frankfurt am Main, München und Köln in zahlreichen weiteren Insolvenzverfahren als Verwalter berufen. Rechtsanwalt Miguel Grosser leitet zudem die Niederlassung von JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter in Frankfurt am Main.

Die Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter ist seit mehr als zwei Jahr-zehnten eine der führenden Kanzleien in den Bereichen Insolvenzverwaltung, Insolvenzrecht und Prozessrecht, insbesondere in komplexen und grenzüberschreitenden Verfahren. Die Anwälte der Kanzlei verstehen Unternehmenskrise und Insolvenz nicht als Ausdruck unternehmerischen Scheiterns, sondern setzen sich mit großem Nachdruck und Erfolg dafür ein, dass das Unternehmen in der Insolvenz saniert wird, Arbeitsplätze erhalten und zugleich die Gläubiger bestmöglich befriedigt werden, und zwar sowohl innerhalb eines klassischen Insolvenzverfahrens als auch im Rahmen von Eigenverwaltungen und Schutzschirmverfahren. Die Anwälte der Kanzlei werden regelmäßig in schwierigen Verfahren (wie etwa bei den deutschen P&R Gesellschaften) als Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt; ihre Erfahrungen und ihre Unabhängigkeit sind ein Garant für ein faires und erfolgreiches Verfahren.

 

Insolvenzverwalter                                                 Medienkontakt

Miguel Grosser                                                        Sebastian Brunner

Rechtsanwalt                                                          Unternehmenskommunikation

Fachanwalt für Arbeitsrecht                                    Telefon: 0175/5604673

Fachanwalt für Insolvenzrecht                                E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.de

Westhafenplatz 6

60327 Frankfurt

Datum 23.12.2019