Zukunft von MPV Medical gesichert

PRESSEMITTEILUNG

 

Zukunft von MPV Medical gesichert

Insolvenzverwalter Dr. Max Liebig findet Investor

Standort Kirchheim und Arbeitsplätze bleiben erhalten

 

München, 08. März 2019. Die Zukunft von MPV Medical ist gesichert: „Wir haben die Investorensuche jetzt erfolgreich abschließen können. Damit bleiben der Standort Kirchheim bei München und die Arbeitsplätze dort erhalten“, konnte der vom  Amtsgericht München bestellte Insolvenzverwalter, Diplom-Kaufmann Dr. Max Liebig von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter, heute mitteilen.

Das 1997 gegründete, auf den Vertrieb und die Vermarktung von medizinischen Produkten spezialisierte mittelständische Unternehmen war aufgrund finanzieller Altlasten und einer umsatzschwachen Sommersaison in eine Liquiditätskrise geraten. Daraufhin ordnete das Amtsgericht München am 12. Dezember die vorläufige Insolvenzverwaltung an.

Der Sanierungsexperte Dr. Max Liebig führte den Geschäftsbetrieb in der Folge in vollem Umfang fort. „Mitarbeiter und Geschäftsführung haben ihr Bestes gegeben, um den Fortbestand von MPV Medical zu gewährleisten. So konnten wir in den drei Monaten seit Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung alle Aufträge ausführen und die Kundenbasis halten. Das hat letztlich auch den neuen Investor überzeugt, sich bei MPV Medical zu engagieren“, so das Fazit des Insolvenzverwalters.

Mit entscheidend war auch die hohe Qualität der von MPV Medical vertriebenen Produkte. Insbsondere die unter der Marke „Microdrop“ im medizinischen Fachhandel erhältlichen Inhalationsgeräte werden dabei stark nachgefragt.

 

Weitere Informationen:

MPV Medical ist hauptsächlich im Vertrieb und in der Vermarktung von medizinischen Produkten zur Vorbeugung, Diagnose und Therapie von respiratorischen Erkrankungen tätig. Rund 85 Prozent des Gesamtumsatzes werden dabei mit Inhalationsgeräten erzielt. Daneben wird auch mit Zubehör gehandelt und ein Reparaturservice angeboten. Die Produkte werden von einem OEM-Auftragsfertiger (Original Equipment Manufacturer) in Italien hergestellt und exklusiv an MPV Medical geliefert. Abnehmer sind insbesondere der Pharmaziegroßhandel sowie Apotheken, Sanitätshäuser und Kliniken.

Diplom-Kaufmann Dr. Max Liebig ist aufgrund seines betriebswirtschaftlichen Hintergrunds fokussiert auf die operative Fortführung von Unternehmen in Krisensituationen. Er wird seit 2010 häufig von Gerichten als Insolvenzverwalter sowie als Sachwalter bestellt, um in dieser Funktion nachhaltige Sanierungslösungen für Not leidende Betriebe und deren Gläubiger zu finden. Ende 2017 schloss er sich der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter an, die seit mehr als zwei Jahrzehnten in Deutschland zu den führenden Kanzleien in den Bereichen Insolvenzverwaltung, Insolvenzrecht und Prozessrecht gehört, insbesondere in komplexen und grenzüberschreitenden Verfahren.

 

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Medienkontakt für den Insolvenzverwalter:
Sebastian Brunner
Tel.: +49175/5604673

E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.d

Datum 08.03.2019
PDF Download downlaod 1.12 MB