Übertragende Sanierung der Schuhbeck-Gruppe gelungen -Investorengruppe übernimmt Betriebe

Dr. rer.pol. Max Liebig
Insolvenzverwalter der Schuhbeck’s Partyservice GmbH & Co. KG, München;
der Schuhbecks Am Platzl GmbH, München;
der Schuhbecks Orlando GmbH, München;
und der Schuhbecks Gewürze GmbH, München.

 

Pressemitteilung

Übertragende Sanierung der Schuhbeck-Gruppe gelungen -Investorengruppe übernimmt Betriebe

Alle Aktivitäten werden in einer neuen Gesellschaft gebündelt

Rund 90 Arbeitsplätze bleiben erhalten

 

München, 26. Oktober 2021. Weniger als einen Monat nach Eröffnung der Insolvenzverfahren ist die übertragende Sanierung aller operativ agierenden Kerngesellschaften der Schuhbeck Gruppe gelungen. Wie Insolvenzverwalter Dr. Max Liebig von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter heute mitteilen konnte, übernimmt eine Investorengruppe die Betriebe zum 01. November 2021 und führt sie nahtlos fort. Alle Geschäftsaktivitäten werden dabei in einer einzigen neuen Gesellschaft, der Schuhbeck’ s Company GmbH, gebündelt. Damit bleiben zugleich rund 90 Arbeitsplätze erhalten.

„Es ist ein großer Erfolg und Grund zur Freude für alle Beteiligten, dass es trotz der erschwerten Rahmenbedingungen nunmehr gelungen ist, eine Fortführungslösung zu finden. Denn noch immer kämpfen das Gastgewerbe und der Einzelhandel mit den Folgen der Corona-Pandemie. Nach intensiven Gesprächen mit Interessenten und potenziellen Investoren kristallisierte sich nunmehr eine Lösung heraus, die  in Abstimmung mit den Gläubigern und Geschäftspartnern auch umgesetzt werden kann. Sie sieht vor, dass die Schuhbeck‘ s Company GmbH die vom Insolvenzverwalter bis zuletzt aufrecht erhaltenen Geschäftsaktivitäten übernimmt“, so Insolvenzverwalter Dr. Max Liebig.

Die übertragende Sanierung umfasst die Aktivitäten der insolventen Schuhbeck’s Partyservice GmbH & Co. KG (Catering und Eventgastronomie), der Schuhbecks Am Platzl GmbH (betreibt die Gaststätte „Südtiroler Stubn“), der Schuhbecks Gewürze GmbH (betreibt drei Einzelhandelsgeschäfte in Regensburg, am Platzl in München und in Altötting sowie den Handel mit Gewürzen). Vom Übernehmer nicht fortgeführt wird der Betrieb der Schuhbecks Orlando GmbH mit der Gaststätte „Orlando“ in München.

„Voraussetzung für die nun gefundene Sanierungslösung ist die Einbeziehung von Herrn Schuhbeck durch die Übernehmerin in deren neues Konzept. Seine Person und seine Marke waren und sind auch in Zukunft Basis der geschäftlichen Aktivitäten der nun übertragenen Gesellschaften“, erläutert Insolvenzverwalter Dr. Max Liebig. Damit haben auch die rund 90 Arbeitnehmer eine neue Perspektive.

Für die Schuhbeck’ s Partyservice GmbH & Co. KG, Schuhbecks Am Platzl GmbH, Schuhbecks Orlando GmbH und Schuhbecks Gewürze GmbH war jeweils Ende Juli Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt worden. Seitdem war es dem vom zuständigen Amtsgericht München bestellten Insolvenzverwalter Dr. Max Liebig in engem Austausch mit den wesentlichen Beteiligten wie Kunden, Lieferanten und Vermietern gelungen, die Geschäftstätigkeiten aller operativ tätigen Kerngesellschaften aufrechtzuerhalten.  

Weitere Informationen

Diplom-Kaufmann Dr. rer. pol. Max Liebig ist aufgrund seines betriebswirtschaftlichen Hintergrunds fokussiert auf die operative Fortführung von Unternehmen in Krisensituationen. In seinen Funktionen als Insolvenzverwalter wie auch als Sachwalter macht er es sich stets zur Aufgabe, im Interesse der Gläubigergesamtheit und der Not leidenden Unternehmen nachhaltige Sanierungslösungen zu erarbeiten. Ende 2017 schloss er sich der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter an, die seit mehr als zwei Jahrzehnten zu den führenden Kanzleien in den Bereichen Insolvenzverwaltung, Insolvenzrecht und Prozessrecht, insbesondere in komplexen und grenzüberschreitenden Verfahren in Deutschland zählt. Dr. Max Liebig gehört zu den meistbestellten Insolvenzverwaltern in Deutschland.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Medienkontakt für den Insolvenzverwalter:
Sebastian Brunner
Tel.: +49175/5604673

E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.de

Datum 26.10.2021